LEG startet Initiative: „Wohnen für Generationen“

  • Schaffung von zusätzlichem bezahlbarem Wohnraum für Familien
  • Senioren wird der Wechsel in kleinere und zugleich deutlich günstigere Wohnungen innerhalb ihres heimischen Quartiers erleichtert
  • Bundesbauministerium begrüßt die Initiative

Die LEG Immobilien AG startet in diesen Tagen ihre Initiative „Wohnen für Generationen“. Ziel der Initiative ist es, zusätzlichen Wohnraum in bezahlbaren Quartieren für Familien und Senioren zu schaffen und so zur kontinuierlichen Verbesserung der Lebensqualität beider Gruppen beizutragen. 

Wohnraum in den Großstädten wird immer knapper – insbesondere Familien haben große Schwierigkeiten, eine passende und zugleich bezahlbare Wohnung zu finden. Auf der anderen Seite gibt es immer mehr Senioren, die mit zunehmendem Alter von ihrer inzwischen zu groß gewordenen Wohnung – auch eventuell finanziell – überfordert sind. Genau in diesem Spannungsverhältnis bewegt sich die neue Initiative, die das Wohnungsunternehmen LEG ins Leben gerufen hat. „Das Ziel unserer Initiative ist es, die Wohnsituation in unseren Quartieren für Jung und Alt zu optimieren“, erklärt Thomas Hegel, CEO der LEG Immobilien AG. „Größerer Wohnraum für Familien wird dringend benötigt! Mit unserer Initiative wollen wir ohne zeitaufwendigen Neubau rasch und unbürokratisch zusätzlichen Wohnraum für Familien in einem preisgünstigen Umfeld schaffen.“ 

Wohnraum ist Lebensraum, der insbesondere im hohen Alter existenzielle Fragen der Mieter aufwirft. Die Kinder sind aus dem Haus, und eventuell ist der Verlust eines Ehepartners zu beklagen. Dann ist die Wohnung oft zu groß und zu teuer. Der Wunsch zum Verbleib in der gewohnten Umgebung und dem sozialen Gefüge ist dann meistens der Hauptgrund, warum die Mieterin oder der Mieter weiter in der eigentlich in dieser Größe nicht mehr benötigten Wohnung verbleibt. Und genau hier will die Initiative „Wohnen für Generationen“ ansetzen. 

Wenn kleinere, altersgerechte Wohnungen in den Beständen der LEG frei werden, sollen diese künftig gezielt älteren Menschen in deren jeweiligen Wohnumfeld angeboten werden. Ältere, alleinlebende Bewohner von großen Wohnungen sollen durch den Umzug in eine kleinere und finanziell für sie besser zu tragende Wohnung zwei wesentliche Vorteile erlangen: Zum einen unmittelbare finanzielle Erleichterung, denn die alten Mietkonditionen werden auf die neue Wohnung übertragen – so bleibt u.a. der Quadratmeter-Mietpreis erhalten. Zum anderen können sie im sozialen Gefüge innerhalb des Quartiers bleiben. Die freigewordene, große Wohnung wird die LEG bevorzugt an Familien vermieten und diesen somit den dringend benötigten Wohnraum zur Verfügung stellen.

„Dieses Projekt ist ein Meilenstein für eine bedarfsgerechtere und somit sozialere Allokation von Wohnraum“, sagt Staatssekretär Gunther Adler vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. „Die Bundesregierung hofft, dass sich noch möglichst viele Wohnungsunternehmen dieser Initiative anschließen. Sie bietet den Familien neue Perspektiven in Zeiten des Wohnungsmangels und gleichzeitig eine smarte Alternative zum aufwendigen und kostspieligen Neubau von Wohnungen“.

„Diese Initiative ist ein weiterer wichtiger Baustein im innovativen und sozialen Quartiermanagement der LEG. Um diese Initiative zum Erfolg zu führen, setzen wir auf den persönlichen und sensiblen Dialog mit unseren Mietern“, so Hegel.


Ihr Ansprechpartner

Mischa Lenz

Unternehmenskommunikation, Tel. 02 11 / 45 68-117


Über die LEG

Die LEG ist mit rund 130.000 Mietwohnungen und zirka 350.000 Bewohnern ein führendes börsennotiertes Wohnungsunternehmen in Deutschland. In Nordrhein-Westfalen ist das Unternehmen mit acht Niederlassungen und mit persönlichen Ansprechpartnern vor Ort vertreten. Die LEG erzielte im Geschäftsjahr 2016 Erlöse aus Vermietung und Verpachtung von rund 763 Millionen Euro.

Unternehmen
Ihre Ansprechpartner

Tel.: +49 (0) 211 4568 0
Fax: +49 (0) 211 4568 261
E-Mail: info@leg-wohnen.de

Presse
Ihre Ansprechpartner

Tel.: +49 (0) 211 4568 268
Fax: +49 (0) 211 4568 500
E-Mail: presse@leg-wohnen.de

Human Resources
Ihre Ansprechpartner

Tel.: +49 (0) 211 4568 344
Fax: +49 (0) 211 4568 261
E-Mail: bewerbungen@leg-wohnen.de