LEG Immobilien AG: Weitere Akquisitionen in den Kernmärkten

  • Ankauf von zwei attraktiven Portfolios mit 1.400 Einheiten in den LEG-Kernmärkten
  • Akquisition der Immobilienbestände in Sondersituationen bietet besonderes Wertsteigerungspotenzial
  • Auch nach Abschluss der Finanzierung wird mit positiven Effekten auf den FFO pro Aktie gerechnet

Die LEG Immobilien AG konnte zwei weitere Portfolios mit insgesamt rund 1.400 Wohneinheiten erwerben. Die Immobilien verteilen sich ausgewogen auf wachstumsstarke Märkte wie Düsseldorf sowie attraktive Märkte wie Dortmund, Essen oder Wuppertal. Bei einem Kaufpreis von rund 98 Millionen Euro liegt die anfängliche Netto-Mietrendite bei 5,8 Prozent. Der Leerstand liegt aktuell bei über 25 Prozent, so dass hier signifikantes Wertsteigerungspotenzial besteht.

Diese Akquisitionen umfassen den Erwerb eines Portfolios von 1.145 Wohneinheiten, das sich in einer klassischen Turnaround-Situation befindet und einen kurzfristigen Leerstand von über 30 Prozent aufweist. Hier kann die LEG mit ihrer führenden Bewirtschaftungsexpertise deutlichen Mehrwert schaffen. 

Zusätzlich konnte das Portfolio der Düsseldorfer Ton- und Ziegelwerke AG mittels eines Übernahmeangebots an die Aktionäre der Gesellschaft erworben werden. In dieser Sondersituation konnte die LEG ein qualitativ sehr hochwertiges Portfolio von 250 Wohneinheiten, die sich vorwiegend in Düsseldorf befinden, ankaufen. 

Die LEG geht davon aus, dass sich diese Transaktionen auch nach vollständigem Abschluss der Finanzierung von Beginn an weiter positiv auf den FFO pro Aktie auswirken werden.

„Wir freuen uns, dass wir unsere erfolgreiche Akquisitionsstrategie weiter fortsetzen können. Bei diesen Akquisitionen profitieren wir deutlich von unserer führenden Marktstellung in den LEG-Kernmärkten und können unsere führende Bewirtschaftungskompetenz einbringen“, so Thomas Hegel, Vorstandsvorsitzender der LEG Immobilien AG.

Insgesamt konnte die LEG seit Jahresbeginn rund 3.500 Wohneinheiten in den Kernmärkten ankaufen. Auch für den weiteren Jahresverlauf bleibt die LEG zuversichtlich, das wertsteigernde externe Wachstum weiter fortsetzen zu können. Aktuell befinden sich weitere Portfolios in der konkreten Prüfungsphase. 


Über die LEG

Die LEG ist mit rund 130.000 Mietwohnungen und zirka 350.000 Bewohnern ein führendes börsennotiertes Wohnungsunternehmen in Deutschland. In Nordrhein-Westfalen ist das Unternehmen mit acht Niederlassungen und mit persönlichen Ansprechpartnern vor Ort vertreten. Die LEG erzielte im Geschäftsjahr 2016 Erlöse aus Vermietung und Verpachtung von rund 763 Millionen Euro.


Kontakt Investor Relations:

Burkhard Sawazki

Tel. +49 211 45 68-204
E-Mail: burkhard.sawazki[at]­leg.ag

Kontakt Presse:

Jürgen Homeyer

Tel. +49 211 45 68-325
E-Mail: juergen.homeyer[at]­leg-wohnen.de


Disclaimer

Diese Veröffentlichung stellt weder eine Aufforderung zum Kauf noch ein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren dar.

Soweit wir in diesem Dokument Prognosen oder Erwartungen äußern oder die Zukunft betreffende Aussagen machen, können diese Aussagen mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Diese Aussagen bringen Absichten, Ansichten oder gegenwärtige Erwartungen und Annahmen der LEG Immobilien AG zum Ausdruck. Die in die Zukunft gerichteten Aussagen beruhen auf gegenwärtigen Planungen, Schätzungen und Prognosen, die die LEG Immobilien AG nach bestem Wissen vorgenommen hat, treffen aber keine Aussage über ihre zukünftige Richtigkeit. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können daher wesentlich von den geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen.

Unternehmen
Ihre Ansprechpartner

Tel.: +49 (0) 211 4568 0
Fax: +49 (0) 211 4568 261
E-Mail: info@leg-wohnen.de

Presse
Ihre Ansprechpartner

Tel.: +49 (0) 211 4568 268
Fax: +49 (0) 211 4568 500
E-Mail: presse@leg-wohnen.de

Human Resources
Ihre Ansprechpartner

Tel.: +49 (0) 211 4568 344
Fax: +49 (0) 211 4568 261
E-Mail: bewerbungen@leg-wohnen.de