LEG Immobilien AG setzt Wachstumskurs fort: Ankauf von rund 2.200 Wohnungen - Akquisitionsteam verstärkt

  • LEG setzt Wachstumskurs konsequent um, 
  • Wohnungsbestand wächst auf über 93.000 Wohnungen, 
  • Weitere Wohnungsportfolios in der Pipeline 

Düsseldorf, 16. Mai 2013 – „Die LEG Immobilien AG setzt ihren Wachstumskurs konsequent um und wächst auf über 93.000 Wohneinheiten“, sagte Thomas Hegel, Vorstandsvorsitzender (CEO).

Die LEG Immobilien AG hat weitere rund 2.200 Wohnungen in Nordrhein-Westfalen erworben. Verkäufer des Portfolios ist ein Investorenkonsortium unter Führung von BGP Investment. Der derzeitige Asset Manager, Feondor Asset Management GmbH, war als Transaktionsmanager für das Verkäuferkonsortium tätig. 

„Mit dem prognostizierten FFO-Ergebnisbeitrag übertrifft auch das neue Portfolio die Renditeerwartungen der LEG. Wir freuen uns, dass wir diesen guten und soliden Wohnungsbestand an Standorten erworben haben, an denen wir bereits mit umfangreichen eigenen Wohnungsbeständen vertreten sind. Durch die zukünftig einheitliche Bewirtschaftung werden wir hohe Synergien generieren“, erklärte Thomas Hegel.

Die Wohnungen befinden sich in attraktiven Mikrostandorten von stabilen Märkten u.a. in Dortmund, Essen, Bochum und Witten. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das erworbene Portfolio übertrifft die Renditekriterien von LEG und generiert eine jährliche Nettokaltmiete von derzeit über 6,1 Millionen Euro, was einer aktuellen durchschnittlichen Nettokaltmiete von 4,74 Euro je Quadratmeter Wohnfläche bei einer durchschnittlichen Leerstandsquote von acht Prozent entspricht. Die LEG ist überzeugt, dass vor allem durch eine Reduzierung der Leerstände, moderate Mietanpassungen und gezielte Bestandsinvestitionen eine bedeutende Wertsteigerung erzielt wird. 

Der wirtschaftliche Übergang der neuerworbenen Wohnungen ist für den 1. August 2013 geplant. Die Mietverträge gehen dann unverändert auf die LEG über. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

„Nach dem Kauf eines Portfolios Ende 2012 setzt die LEG ihr Wachstumsversprechen gegenüber Investoren und Kapitalmarkt konsequent um. Geplant ist, bis Ende 2014 insgesamt mindestens 10.000 Wohnungen anzukaufen“, sagte Thomas Hegel. 

Mit der skalierbaren, voll integrierten Bewirtschaftungsplattform können ca. 20.000 bis 25.000 Wohnungen mit geringem personellem und organisatorischem Mehraufwand in die Struktur der LEG-Gruppe in ihrer Kernregion Nordrhein-Westfalen aufgenommen werden.

Die Akquisitions-Pipeline der LEG ist mit attraktiven Angeboten gefüllt. Weitere Portfolios befinden sich in fortgeschrittenem Prüfungs- und Verhandlungsstand. Das Akquisitionsteam wurde in diesem Zusammenhang durch erfahrene Neuzugänge verstärkt. Durch die starke Bilanz besitzt das Unternehmen ausreichende Liquidität für weitere Akquisitionen, um die Wachstumsstrategie weiter fortsetzen zu können. Zusätzlich verhandelt die LEG gerade über eine Akquisitionskreditlinie, um bei weiteren Akquisitionsopportunitäten noch schneller und flexibler reagieren zu können. 

Über die LEG

Die LEG ist mit über 93.000 Mietwohnungen und ca. 250.000 Mietern eines der führenden Wohnungsunternehmen in Deutschland. In Nordrhein-Westfalen ist sie mit neun Niederlassungen, 16 Kundencentern und rund 100 Mieterbüros flächendeckend und mit persönlichen Ansprechpartnern vor Ort vertreten. Die LEG erzielte im Geschäftsjahr 2012 Erlöse aus Vermietung und Verpachtung von rund 500 Millionen Euro.

Pressekontakt
Manfred Neuhöfer

Tel. +49 211 45 68-325
E-Mail: manfred.neuhoefer[at]­leg-wohnen.de

Investor Relations
Burkhard Sawazki

Tel. +49 211 45 68-204
E-Mail: burkhard.sawazki[at]­leg-wohnen.de

Unternehmen
Ihre Ansprechpartner

Tel.: +49 (0) 211 4568 0
Fax: +49 (0) 211 4568 261
E-Mail: info@leg-wohnen.de

Presse
Ihre Ansprechpartner

Tel.: +49 (0) 211 4568 268
Fax: +49 (0) 211 4568 500
E-Mail: presse@leg-wohnen.de

Human Resources
Ihre Ansprechpartner

Tel.: +49 (0) 211 4568 344
Fax: +49 (0) 211 4568 261
E-Mail: bewerbungen@leg-wohnen.de