Gefiltert nach Kategorie Service Filter zurücksetzen

Service | Astrid Mendolia
13.07.2020 08:00

Hilfreiche Mieter-Tipps für die Urlaubszeit

Ob Ferien am Meer oder auf Balkonien – ein paar Tipps für Mieter

Am Montag haben die Sommerferien auch in NRW begonnen und mit Lockerung der Corona-Beschränkungen werden sich wohl auch viele Kurzentschlossene auf den Weg zum Campingplatz, ans Meer oder in die Berge machen. Im Folgenden haben wir ein paar hilfreiche Tipps für Mieter zusammengestellt, damit sie den Urlaub daheim oder unterwegs unbeschwert genießen können:

  • Schließen Sie vor Ihrer Abreise alle Fenster und Türen der Wohnung. Am besten sorgen Sie auch dafür, dass die Wasseranschlüsse abgedreht und Fernseher, Radio und sonstige Elektrogeräte ausgesteckt sind. So sparen Sie ganz bequem Energie und schützen sich zudem vor Schäden.
  • Sie sind laut Mietvertrag zur Treppenhausreinigung oder zum Rasenmähen verpflichtet? Fragen Sie doch einfach den Nachbarn Ihres Vertrauens, ob er während der Ferienzeit mit Ihnen tauscht. Einfach ausfallen lassen geht leider nicht, denn Rasen und Schmutz machen keine Ferien.
  • Volle Briefkästen können ein Hinweis dafür sein, dass die Bewohner verreist sind. Wenn Sie einen Freund oder Bekannten ohnehin bitten, die Blumen zu gießen, dann fragen Sie am besten auch direkt danach, die Post für Sie reinzuholen.
  • Bitte hinterlegen Sie, falls möglich, zur Sicherheit einen Wohnungs- und Kellerschlüssel bei einem Hausnachbarn. So können Handwerker oder die Feuerwehr im Notfall (beispielsweise bei einem Rohrbruch oder bei Unwetterschäden) Zugang zur Wohnung erhalten. 

Auch für den Urlaub im heimischen Garten oder auf dem Balkon gibt es einige Hinweise:

  • Wenn Sie als Mieter Garten oder Grünfläche nutzen dürfen, können Sie es sich dort natürlich auf einer Picknickdecke, einem (Liege-)Stuhl oder unter einem Sonnenschirm gemütlich machen. Für den Aufbau eines größeren Planschbeckens oder Swimmingpools, als bauliche Maßnahme, ist aber auf jeden Fall die Zustimmung des Vermieters erforderlich.
  • Wenn Sie einen Grillabend auf dem Balkon planen, werfen Sie bitte zunächst einen Blick in den Mietvertrag, ob das gestattet ist. Spricht nichts dagegen, nehmen Sie bitte trotzdem Rücksicht auf Ihre Nachbarn. Gegen Rauchentwicklung hilft zum Beispiel ein Elektrogrill. 
  • Kommen zum Grillabend noch ein paar Freunde, achten Sie bitte auf die Einhaltung der Ruhezeiten. Ab 22.00 Uhr sollte es deutlich ruhiger auf dem Balkon oder der Terrasse werden, denn ab dann gilt die Nachtruhe. Oder Sie laden Ihre Nachbarn einfach mit ein.
  • Egal ob Grillen oder Feiern – die Frage, was erlaubt ist und was nicht, hängt natürlich auch immer vom Einzelfall ab. Dabei spielen vor allem das Ausmaß, die Dauer sowie die Häufigkeit der Beeinträchtigung und nicht zuletzt Ihr generelles Verhältnis zu Ihren Nachbarn eine Rolle. Ein Grund mehr für ein freundschaftliches Zusammenleben und gute Nachbarschaft – das ganze Jahr über.

Wir wünschen Ihnen schöne Ferien!

Ihre LEG


Permalink

Service | Astrid Mendolia
30.06.2020 12:00

Mieter-Informationen zum Coronavirus


Liebe Kundinnen, liebe Kunden,
 
Ihre Gesundheit und die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat oberste Priorität. Auch in Zeiten der Ausbreitung des Coronavirus möchten wir Ihnen ein gutes zu Hause bieten. In diesem Zusammenhang bitten wir Sie bei folgenden Themen um Ihre Aufmerksamkeit und Ihre Mithilfe:

Aufruf zur Nachbarschaftshilfe

Wir haben gestern (16.3.) folgenden Aushang an die LEG-Hausgemeinschaften versendet und freuen uns, wenn Sie sich gegenseitig solidarisch unterstützen. In unseren seniorengerechten Wohnanlagen bieten wir Ihnen einen Einkaufservice an. Bitte achten Sie auf entsprechende Aushänge.

Hygienehinweise

Auf vielen Webseiten finden Sie Hinweise und Tipps für Verhaltensweisen und Hygiene. Nachstehend haben wir diese noch einmal für Sie zusammengetragen.

Die 10 wichtigsten Hygienetipps (Quelle: Infektionsschutz.de)

Bei Terminen mit Ihrem Vermieter, Objektbetreuer oder Handwerker bitte Sicherheitsabstand einhalten

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis, dass wir bei erforderlichen Präsenzterminen (Wohnungsbesichtigungen und -übergaben sowie Wohnungsvor- und Wohnungsendabnahmen ) zu Ihrem Schutz und dem unserer Mitarbeiter die größtmögliche Distanz wahren müssen.

Telefonische Erreichbarkeit

Wir sind weiter für Sie da, bitten Sie aber um Ihr Verständnis, dass es zu erhöhten telefonischen Wartezeiten kommen kann. Das bedauern wir sehr und bitten Sie dies zu entschuldigen. Melden Sie Ihr Anliegen bitte, wenn möglich, online und nutzen Sie dafür die E-Mail-Adresse service[at]­leg-wohnen.de, unsere LEG-Mieter-App oder das LEG-Mieter-Portal.

LEG NRW Mieter-Stiftung

Sollten Sie sich in einer persönlichen Notlage befinden, z.B. bei kurzfristigen finanziellen Engpässen, haben Sie bei Bedürftigkeit die Möglichkeit, sich vertrauensvoll an die LEG NRW Mieter-Stiftung zu wenden. Sie berät auch LEG-Mieter, die aufgrund ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustandes auf die Hilfe Dritter angewiesen sind. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Sie aufgrund der Bestimmungen unserer Stiftungs-Satzung beim Thema Mietzahlung leider nicht unterstützen können. Die Stiftung ist dienstags und donnerstags telefonisch erreichbar von 13.00 bis 17.00 Uhr unter 0231 / 41 90 26 66. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage unter www.leg-nrw-mieter-stiftung.de oder schreiben Sie eine E-Mail an info[at]­leg-nrw-mieter-stiftung.de.
 
Allgemeine Informationen zum Coronavirus finden Sie hier:

Bleiben Sie gesund!

Ihr LEG-Vorstand
 
Lars von Lackum            Volker Wiegel


Permalink

Service | Astrid Mendolia
18.03.2020 12:00

Gemeinsam durch die Corona-Krise

10-Punkte-Papier der LEG für Schutz und Absicherung von Kunden und Mitarbeitern

In Zeiten von Corona ist unser Zuhause der wichtigste Rückzugsort, den wir haben. Wir möchten unseren Kundinnen und Kunden gerade in dieser schweren Krise ein lebenswertes und sicheres Zuhause bieten und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen sicheren Arbeitsplatz.

Hierzu haben wir folgende zehn Maßnahmen vorgesehen:

1. Safety first – Services möglichst digital

An oberster Stelle steht der Schutz unserer Kunden und unserer Mitarbeiter. Gleichzeitig möchten wir auch in der Krise den Geschäftsbetrieb aufrecht erhalten und unseren Kunden einen ordentlichen Servicestandard anbieten. Das tun wir aktuell vorwiegend online und telefonisch. Dort, wo sich physische Kontakte nicht vollständig vermeiden lassen, gelten strenge Schutzmaßnahmen. 

2. LEG setzt breitflächig Mieterhöhungen aus

Wir verzichten bis auf Weiteres auf Mietanpassungen an die ortsüblichen Vergleichsmieten nach §558 BGB. Ab sofort werden daher vorerst keine Mietanpassungsschreiben mehr verschickt. Damit möchten wir ein Zeichen der Solidarität und gesellschaftlichen Verantwortung in Zeiten der Corona-Pandemie setzen und unsere Kunden entlasten.

3. Wohnen bleiben – keine Kündigungen, keine Räumungen, Kundenkündigungen können zurückgenommen werden

Es finden keine Räumungen bewohnter Wohnungen statt – die Beauftragung von Zahlungs- und Räumungsklagen setzen wir grundsätzlich vorerst aus. Mit Mietern, die aufgrund der Corona-Krise ihre Miete nicht zahlen können, werden wir Ratenzahlungsvereinbarungen schließen, die aktuell eine Stundung von bis zu sechs Monaten vorsehen. In unserem Team Forderungsmanagement wird es ein spezielles Kompetenzteam geben, das sich mit den Fördermöglichkeiten notleidender Mieter, auch vor dem Hintergrund aktueller Maßnahmen der Bundesregierung, auskennt und unsere betroffenen Kunden gezielt unterstützen wird. Wichtig ist bei all diesen Punkten, dass unsere Kunden uns rechtzeitig Bescheid geben, damit wir ihnen möglichst schnell weiterhelfen können. Zudem ermöglichen wir, dass unsere Kunden eigene Kündigungen zurücknehmen können, etwa wenn ein Umzug aktuell nicht möglich ist. Wir möchten, dass alle Menschen ihr Dach über dem Kopf behalten.

4. Gewerbemieter halten und Kleinunternehmer unterstützen

Kioske, Cafés, Frisöre und Lebensmittelläden beleben unsere Quartiere. Doch gerade kleinen Gewerbetreibenden brechen derzeit die Einnahmen weg. Daher unterstützen wir unsere Gewerbemieter mit kulanten Stundungsregelungen und individuellen Entlastungsangeboten.

5. Spezielle Angebote für alle unsere systemrelevanten Helfer

Für solche systemrelevanten Helfer (Ärzte und Pflegekräfte (auch in Altenheimen), Kassierer und Verkäufer im Lebensmitteleinzelhandel, Polizisten, Feuerwehrleute, Apotheker und Mitarbeiter in Apotheken), die aktuell Leib und Leben zum Wohle unserer gesamten Gesellschaft riskieren und täglich Höchstleistungen erbringen, haben wir ein besonderes Angebot für ein neues Zuhause: Als kleines Dankeschön möchten wir ihnen bei Neuanmietung einer LEG-Wohnung für mehr als zwei Jahre - bis 30. September 2022 - 20 Prozent der Kaltmiete erlassen. Unser Angebot gilt ab sofort für alle entsprechenden Vertragsabschlüsse innerhalb der nächsten sechs Monate.

6. Wohnung finden – Engagement für Wohnungslose verstärkt

Im Rahmen der Landesinitiative „Endlich ein Zuhause“ bieten wir unseren Partnern in der Obdachlosenhilfe (u.a. dem SKF Köln, der Initiative „108 Häuser für Duisburg“, dem Wohnungsamt der Stadt Düsseldorf und dem Netzwerk Wohnen Rhein-Sieg) derzeit verstärkt unsere Unterstützung an, um die Unterbringung von Menschen in Gemeinschaftsunterkünften möglichst zu vermeiden. Schon in den vergangenen anderthalb Jahren haben wir über diesen Weg rund 160 Menschen ein neues Dach über dem Kopf anbieten können.

7. Versorgt bleiben – Nachbarn helfen

Bereits am 16. März haben wir rund 25.000 Mieter angeschrieben und sie um Mithilfe bei der Organisation von Nachbarschaftsinitiativen in ihren Wohnhäusern und Quartieren gebeten. Die Nachbarschaftshilfe reicht von der Erledigung kleinerer Besorgungen bis zur Unterstützung berufstätiger Eltern bei der Betreuung ihrer Kinder. Zudem unterstützen unsere extern beauftragten Promotoren, die sonst unsere Mieterfeste und -events organisieren, betagte LEG-Mieter in unseren Seniorenquartieren bei notwendigen Besorgungen.

8. Zuhause wohlfühlen – Ablenkung erlaubt

Kinder und ältere Menschen leiden besonders unter dem Gebot, möglichst wenig Sozialkontakte zu pflegen. Um für ein wenig Abwechslung zu sorgen, haben wir in größeren LEG-Quartieren bisher 100 Freizeitboxen aufgestellt, aus denen die Mieter sich mit Rätselheften, Kinderliteratur oder Malstiften bedienen können.

9. Neue Stiftung „Dein Zuhause hilft“ nimmt 1 Million Euro für Corona-Hilfsmaßnahmen in die Hand

Unsere neue Stiftung, die schon die bildungsnahen Inhalte der Freizeitboxen finanziert hat, wird in diesem Jahr Initiativen mit einem Betrag von einer Millionen Euro fördern und damit insbesondere von der Corona-Krise betroffene Mieter und Haushalte unterstützen.

10. Mitarbeiter schützen, Familien unterstützen – Arbeitsflexibilität fördern

In verschiedenen Stufen haben wir den gesamten Geschäftsbetrieb des Unternehmens, mit Ausnahme bestimmter Notfallfunktionen, auf die Arbeit im Home-Office umgestellt. So ermöglichen wir größtmögliche Sicherheit und Flexibilität für unsere Mitarbeiter und ihre Familien.

Das wichtigste zum Schluss:

Darüber hinaus rufen wir unser Mitarbeiter und Kunden explizit dazu auf, sich an die Vorgaben der Behörden zu halten und diese bestmöglich zu unterstützen. Zu diesem Zweck haben wir u.a. selbstverständlich unsere Mietersprechstunden vorerst ausgesetzt, die Spielplätze des Unternehmens gesperrt, einen Krisenstab zur Bewältigung der Corona-Krise gegründet, eine sog. Hygienetafel im LEG-Intranet mit wichtigen Tipps und Hinweisen veröffentlicht, einen täglichen unternehmensinternen Newsletter zum Thema geschaffen u.v.m.


Permalink

Service | Astrid Mendolia
01.08.2019 08:00

Wir rufen Sie gerne zurück: Vereinbaren Sie einen Telefontermin

Jetzt neu auf unserer Webseite: Teilen Sie uns einfach mit, wann und unter welcher Telefonnummer wir Sie am besten erreichen können, und wir rufen Sie zurück – minutengenau und zuverlässig. Sie können sich für Ihr spezielles Anliegen direkt einen Termin mit einem unserer fachkompetenten Mitarbeiter reservieren lassen. Unseren neuen Mieterservice „Rückrufbutton“ finden sie hier.


Permalink

Service | Astrid Mendolia
31.01.2019 12:00

Umzugs-Ratgeber mit Tipps und Checkliste zum Abhaken

Ein Umzug bedeutet Vorfreude auf die neue Wohnung, aber auch jede Menge Arbeit. Sobald der neue Mietvertrag abgeschlossen ist, sollten Sie mit den Vorbereitungen starten: Damit alles reibungslos verläuft und Sie nichts vergessen, haben wir alle wichtigen Dinge in chronologischer Reihenfolge für Sie zusammengestellt. Unseren LEG-Umzugsratgeber finden Sie hier.


Permalink

Service | Astrid Mendolia
03.10.2018 08:00

LEG-Infobus besucht Neumieter

„Herzlich willkommen, wir sind von der LEG“ begrüßen die Mitarbeiter des Unternehmens und das LEG-Promotion-Team die Mieter der neu erworbenen Wohnungen von Bochum bis Würselen.  

Während der Infobus-Tour vom 15. bis zum 30. Oktober 2018 informiert das LEG-Team die Mieter vor Ort rund um das Thema „Wohnen bei der LEG“ und hat für deren Anliegen ein offenes Ohr. Die persönliche Begrüßung der Neumieter und das Angebot einer ausführlichen Beratung durch Vertreter der LEG und des Info-Teams wurden bei früheren Wohnungszukäufen sehr gut angenommen. Daher setzt die LEG die Infobus-Touren auch in Zukunft fort.  

Alle Haltestellen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Fahrplan.


Permalink

Service | Astrid Mendolia
15.08.2017 12:00

Ko­ope­ra­ti­on Scharn­horst-Ost: Fa­mi­li­en­aus­flug zum Frei­zeit­park „Schloss Beck“

Ge­mein­sam en­ga­gie­ren sich die LEG Woh­nen, DO­GE­WO21, Spar- und Bau­ver­ein eG und die Stadt Dort­mund in einer Ko­ope­ra­ti­on für gute Wohn- und Le­bens­ver­hält­nis­se in Scharn­horst-Ost. Ende Au­gust 2017 hatte die Ko­ope­ra­ti­on zu einem Fa­mi­li­en­aus­flug ein­ge­la­den. Am letz­ten Fe­ri­en­tag fuh­ren alle In­ter­es­sier­ten mit dem Rei­se­bus zum Frei­zeit­park „Schloss Beck“ nach Bot­trop.

Die An­mel­de­lis­te war schnell ge­füllt. Es nah­men rund 80 Gäste, davon 48 Kin­der teil. Zur Stär­kung gab es ein klei­nes Lunch­pa­ket, je nach Ge­schmack mit Fleisch- oder Kä­se­wa­ren ge­füllt. Die viel­fäl­ti­gen At­trak­tio­nen des Schlos­ses wie Spiel­haus, Fe­der­maus­höh­le, Gru­sel­kel­ler und Na­tur­lehr­pfad, lie­ßen die Zeit für große und klei­ne Be­su­cher schnell ver­ge­hen. Nach einem span­nen­den Tag fuh­ren alle fröh­lich und zu­frie­den nach Hause. Die Fa­mi­li­en nutz­ten die gute Ge­le­gen­heit, be­ste­hen­de Kon­tak­te un­ter­ein­an­der zu stär­ken und neue zu knüp­fen. 

Die Sied­lung Scharn­horst-Ost fei­ert die­ses Jahr ihr 50-jäh­ri­ges Ju­bi­lä­um. Die vor Ort tä­ti­gen Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner bie­ten ihren Mie­tern re­gel­mä­ßig ge­mein­sa­me Feste, Tref­fen und Kurz­rei­sen an.


Permalink

Service | Astrid Mendolia
11.08.2017 12:00

Kinderfest in Ratingen-West

Beim Nachbarschaftsfest in Ratingen-West Ende Juli 2017 hatte die LEG für besondere Unterhaltung gesorgt: Unter fachlicher Anleitung von Zirkuspädagogen des Kölner Spielzirkus verwandelten sich die Mieter-Kinder in Magier, Akrobaten, Clowns und Jongleure. Das Training zeigte schnell Erfolg: Tellerdrehen, Jonglieren und sogar Scherbenlaufen hatten die Zirkus-Neulinge bereits nach kurzer Zeit in ihrem Repertoire. Eine Kinderschminkerin verwandelte die Kleinen auch optisch in echte Zirkusstars. Die neu erlernten Kunststücke wurden im Laufe des Nachmittags Eltern, Großeltern und weiteren Gästen in der Manege vorgeführt. Anschließend probierten die Kinder noch ihre Treffsicherheit an der Torwand aus. Die Erwachsenen genossen die Gespräche mit den Nachbarn. So wurde der Zusammenhalt in der Siedlung gefördert und der Austausch untereinander intensiviert. Die unabhängige LEG NRW Mieter-Stiftung unterstützte die Veranstaltung und trug so zum interkulturellen Dialog, zur kulturellen Toleranz und Völkerverständigung bei.  

 

info[at]­leg-nrw-mieter-stiftung.de 

www.leg-nrw-mieter-stiftung.de 


Permalink

Service | Astrid Mendolia
07.07.2017 12:00

LEG-Infobus besucht Neumieter

„Herzlich willkommen, wir sind von der LEG“ begrüßen die Mitarbeiter des Unternehmens und das LEG-Promotion-Team die Mieter der neu erworbenen Wohnungen in Düsseldorf und Neuss. Während der Info-Bustour vom 13. und 14. Juli 2017 informiert das LEG-Team die Kunden vor Ort rund um das Thema „Wohnen bei der LEG“ und hat für die Anliegen der Mieter ein offenes Ohr. Die persönliche Begrüßung der Neumieter und das Angebot einer ausführlichen Beratung durch Vertreter der LEG und des Info-Teams wurden bei früheren Wohnungszukäufen sehr gut angenommen. Daher setzt die LEG die Info-Bustouren auch in Zukunft fort.  

Alle Haltestellen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Fahrplan.


Permalink

Service | Astrid Mendolia
27.06.2017 12:00

Dortmund: Kunst in der KANTINE

Seit einigen Jahren stellt die Niederlassung Dortmund Kreativen Räumlichkeiten für Kunst und Kultur in ihrem Unternehmenssitz in der Karl-Harr-Straße 5 zur Verfügung. Seit dem 23. Juni 2017 präsentiert die LEG dort die Werke von Mechtild Raesfeld-Bock unter dem Motto „Kraft.Energie.Farbe“. Ein Besuch der Niederlassung und insbesondere der „KANTINE“ lohnt sich daher für alle Farbenliebhaber und Kunstinteressierten.

Die Welt ein bisschen bunter zu gestalten – genau das schaffen die Bilder der aktuellen Ausstellung auf Anhieb. Niederlassungsleiterin Andrea Kisters ist begeistert von dem Projekt: „Wir haben schon die Werke diverser Künstler in der KANTINE ausgestellt. Die Gäste waren bislang – wie wir selbst auch – immer begeistert. Für die aktuelle Ausstellung haben wir weitere Flächen im Erdgeschoss und im Treppenhaus mit einbezogen. Die lokalen Künstler und deren Kunst zu unterstützen, ist für uns eine Herzensangelegenheit.“

„Seit über 40 Jahren bin ich eine begeisterte Kunstliebhaberin und Kunstsammlerin. Angeregt durch die Bitte meiner ältesten Tochter entstanden 2014 die ersten großformatigen Bilder für ihre Berliner Wohnung“, so Mechtild Raesfeld-Bock. „Durch mein Gefühl für Farben und Flächen in Verbindung mit meinem Gespür für Kreativität und meinem Geschick für gute handwerkliche Arbeit, gibt mir die Malerei die Möglichkeit, meine Ideen in eigenen Werken zu verwirklichen. Über die Zusammenarbeit mit der LEG freue ich mich sehr.“

Die Werke von Mechtild Raesfeld-Bock können auch käuflich erworben werden. Die Ausstellung läuft erst einmal bis zum Ende dieses Jahres.

Zur Künstlerin: Mechtild Raesfeld-Bock stammt aus Nordkirchen im Münsterland und lebt in Lünen. Als Autodidaktin ist sie besonders begeistert über die absolute Freiheit, die ihr die Malerei gibt. Mit Mut und Freude am Experimentieren entstehen expressive und abstrakte Werke. Die Betrachter ihrer Kunstwerke möchte sie ermutigen, nah an die Bilder heranzutreten, um auch die kleinsten Details sowie spannende Farbüberlagerungen zu entdecken.

Zum Ausstellungsort: Die KANTINE wird seit Februar 2014 von Michael Preuschoff und seiner Frau Alexandra geführt. Der gelernte Koch mit jahrelanger Gastronomieerfahrung kocht bereits seit Anfang 2013 in den Räumlichkeiten der LEG und hatte diese Anfang 2014 übernommen. Er bietet den LEG-Mitarbeitern, Mietern und zahlreichen externen Gästen aus dem nahen Umfeld täglich wechselnde Gerichte, Suppen, Salate und Snacks.

Weitere Infos und die Speisekarte: www.die-kantine-dortmund.de


Permalink

Archiv

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010