Soziales Engagement | Astrid Mendolia
05.05.2017 13:18

Münster: Fahrradkurs für Migrantinnen erfolgreich

Seit sechs Jahren veranstaltet der Förderverein die Fahrradkurse nun schon unter dem Motto „Aufsteigen und Abfahren“. „Waren es ursprünglich nur Frauen aus Berg Fidel, die teilnahmen, so kommen sie inzwischen aus allen Stadtteilen“, so Karl-Heinz Winter, Vorsitzender des Fördervereins.

Die Herkunftsländer der Frauen spannen sich um die Welt, aus Marokko, Ägypten, Syrien, Sri Lanka und anderen Nationen sind sie in Münster angekommen. Adamma aus Nigeria freut sich, demnächst mit ihrem Sohn gemeinsam zu radeln. Judith, die seit sechs Monaten in einem Flüchtlingsheim in Handorf lebt, kann sich den weiten Weg bis zur Buslinie sparen und direkt mit dem Fahrrad zum Berufskolleg fahren. Und Amani aus Ägypten ist glücklich, demnächst ihre Enkel in Mecklenbeck auf dem Fahrrad besuchen zu können.

Karl-Heinz Winter dankte dem Team um Christa Röbbecke vom ADFC Münster, das wieder den praktischen Teil übernommen hat. Als willkommener Gast war Christian Mengler von der LEG dabei, hat doch die LEG NRW Mieter-Stiftung durch eine Spende von 1.000 Euro den Kurs ermöglicht. Die Nachfrage nach den Kursen ist hoch, der nächste Kurs bereits in Planung, so Winter.


Permalink

Archiv

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010